Rückschläge, Fehlkäufe, Reparaturen etc.

Antworten
Benutzeravatar
GrandmasterA
Replica-Besitzer
Beiträge: 1404
Registriert: 31.10.2007, 21:01
Postleitzahl: 99089
Land: Deutschland
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Rückschläge, Fehlkäufe, Reparaturen etc.

Beitrag von GrandmasterA » 18.04.2013, 10:45

Angeregt durch Kittcars Rückschläge-Thread und ein unschönes Erlebnis Anfang dieser Woche habe ich mir gedacht, ich könnte eigentlich auch mal auflisten, was bei meinem Projekt seit 2006 inzwischen alles schief ging bzw. an ungeplanten Kosten dazukam... Irgendwie sieht es durch die ganzen Umbauthreads und Erfolge alles so einfach aus und man unterschätzt den Aufwand und die Kosten auch massiv, wenn man ihn nicht kennt...

Als ich mit meinem Projekt anfing, ging ich von Gesamtkosten von ca. 10-12.000 Euro aus. Ich habe mir ChrisFTBs Teileliste angesehen und angefangen, die bekannten Teile zu summieren (Front, Dash, Elektronik, Scanner, Lackierung usw.). Inzwischen weiss ich, dass das Unsinn ist. Diese Dinge kann man zwar kalkulieren, letztlich macht der ganze Kleinkram, an den vorher keiner denkt, den Löwenanteil aus. Dazu kommen Fehlkäufe und es geht auch gern mal was kaputt. Die Fahrzeuge sind halt auch nicht mehr die jüngsten. Und auch bei den Dingen, die man selbst eingebaut hat, geht einiges irgendwann einfach nicht mehr. Es ist halt im Endeffekt doch alles "nur gebastelt". Tatsächlich hat mich dieses Hobby inzwischen schon fast 35.000 Euro gekostet. Davon fast 10.000 Euro nur für Reparaturen am Fahrzeug.

Fehlkäufe:
  • Hohles Gullwing + Sprachsoftware ohne Funktion, 205 Euro (nach langem hin und her aufgrund schlechter Qualität letztlich zurückgegeben, es blieben dennoch unnötige Kosten und viele gestresste Nerven)
  • Car-PC, ca. 500 Euro (anfangs tolle Idee mit Navi und Spracherkennung, letztlich nur ab und zu genutzt, um MP3s abzuspielen und ein Video laufen zu lassen. Braucht auch zu viel Strom und die damals gewählten Komponenten sind inzwischen schon deutlich veraltet. Wurde inzwischen durch kleinen Mediaplayer ersetzt.)
  • Navigationssoftware + GPS-Maus, 135 Euro (im Endeffekt nie benutzt, inzwischen veraltet)
  • Bluetooth-Headset, 55 Euro (im Endeffekt nie benutzt)
  • BMW Z4 Gurtführungen, 30 Euro (gesehen bei einem anderem Projekt. Bis heute nicht eingebaut, kommt aber vielleicht irgendwann noch.)
  • Grant Lenkrad, 145 Euro (passte nicht an den Grant-Adapter und ich fand kurz darauf auch eins, das mir deutlich besser gefiel)
  • Diverser Elektronikkleinkram, der aus Zeit- und Lustmangel bis heute nicht eingebaut wurde (z.B. Relais für Scannerfernbedienung, MP3-Modul für Switchpod). Kommt aber evtl. irgendwann noch.

Notwendige Reparaturen:
  • Kapitaler Motorschaden im Mai 2008. Der Wagen stand bis Dezember in der Werkstatt. Gesamtkosten ca. 5000 Euro (bis auf den Block wurden fast alle Teile getauscht). Die Saison 2008 fand ohne K.I.T.T. statt... Positiv: Der Motor sollte nun kaum noch Probleme machen.
  • Kupplung defekt + Getriebesimmering undicht + Differenzial, 1000 Euro
  • Anlasser defekt, 240 Euro
  • Auspuffanlage durchgerostet, 230 Euro
  • 2x Frontscheibe aufgrund von Steinschlägen austauschen, je 500 Euro (einmal davon musste ich es nicht selbst bezahlen)
  • Katalysator, Fahrwerk, Bremsleitungen, 1500 Euro
  • Wasserpumpe defekt, 70 Euro
  • Blech am Schweller schweißen, Rost entfernen, 150 Euro
  • Motorhaube restaurieren, Rostentfernung, Verzinkung, neu lackieren, 850 Euro
  • Fahrzeugbatterien halten immer max. 3-4 Jahre. Ich habe für K.I.T.T. inzwischen schon 4 Batterien gekauft. Kosten auch ca. 120 Euro pro Stück.
Insgesamt stecken in dem Wagen schon mehr als 10.000 Euro nur für Reparaturen...


Sonstige "Rückschläge":
  • Turbo Cast Rims kamen erst nach 374 Tagen bei mir an. Später stellte sich heraus, dass eine davon einen Haarriss hatte und Luft verlor, was den Kauf 2 weiterer Rims notwendig machte. Letztlich aber +/- 0, da ich die beschädigten Rims fast zum gleichen Preis wieder verkaufen konnte. Dennoch ein Jahr lang genervt auf die Felgen gewartet.
  • Beleuchtung Lower Console geht seit ca. 4 Jahren nicht mehr. Langsam könnte ich mal nach den Ursachen suchen ;)
  • Im April 2013 löste ein kleiner Kabelbrand im Motorraum ein kleines Feuer aus! Es empfiehlt sich, einen kleinen Pulverlöscher griffbereit im Wagen zu haben! Ursache war ein Kurzschluss bei einem Kabel des Kaltlaufreglers, das offenbar von einem Marder angeknabbert wurde. So schnell kann es gehen. Das Feucherchen betraf nur die Isolierung des Kabels und etwas Klebeband, das daran befestigt war und sich entzündete. Schaden: ca. 10 Euro. Glück gehabt, aber den Schrecken brauche ich nicht noch einmal ;)
  • Es gibt immer mal wieder Dinge, die plötzlich nicht mehr funktionieren. Die Dashelektronik war auch mal ausgefallen (Kabel, das Strom abgreift, hatte sich gelockert), viel Kleinkram, der sich i.d.R. aber auch schnell reparieren lässt.
Man sieht also... Dieses Hobby hat auch "Schattenseiten", die man ggf. mit einplanen sollte...
Bild Bild

Benutzeravatar
BayerWaldWichtel
Stammgast
Beiträge: 90
Registriert: 25.11.2009, 14:46
Postleitzahl: 94032
Land: Deutschland

Re: Rückschläge, Fehlkäufe, Reparaturen etc.

Beitrag von BayerWaldWichtel » 18.04.2013, 19:53

Sowas sieht ein "Außenstehender" ja nie. Ich wüsste da auch jede Menge ;)

Benutzeravatar
Red-Flash
Stammgast
Beiträge: 113
Registriert: 30.11.2011, 16:39
Postleitzahl: 79771
Land: Deutschland

Re: Rückschläge, Fehlkäufe, Reparaturen etc.

Beitrag von Red-Flash » 19.04.2013, 07:36

BayerWaldWichtel hat geschrieben:Sowas sieht ein "Außenstehender" ja nie. Ich wüsste da auch jede Menge ;)
Dann liste deine >>Rückschläge, Fehlkäufe, Reparaturen etc.<< doch als eigenes Thema auch mal auf.

So was ist immer sehr interessant!

Benutzeravatar
GrandmasterA
Replica-Besitzer
Beiträge: 1404
Registriert: 31.10.2007, 21:01
Postleitzahl: 99089
Land: Deutschland
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Re: Rückschläge, Fehlkäufe, Reparaturen etc.

Beitrag von GrandmasterA » 10.06.2015, 20:01

Und mal wieder 'ne notwendige Reparatur:

Stoßdämpfer gebrochen. Ersatz + Einbau = 226 Euro.

Sollte weniger Turbo-Boosts machen ;)

Bild
Bild Bild

Benutzeravatar
GrandmasterA
Replica-Besitzer
Beiträge: 1404
Registriert: 31.10.2007, 21:01
Postleitzahl: 99089
Land: Deutschland
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Re: Rückschläge, Fehlkäufe, Reparaturen etc.

Beitrag von GrandmasterA » 10.06.2016, 09:53

Kein Rückschlag, kein Fehlkauf, aber notwendige "Reparaturen":

Das Profil meiner Reifen war zwar noch OK, aber das Alter inzwischen doch schon recht grenzwertig, daher habe ich mir neue geholt.
Außerdem habe ich K.I.T.T. neue Scheibenwischer und neue Heckklappendämpfer gegönnt. Nun bleibt die Kofferrauklappe endlich wieder von allein oben :)

Gesamtkosten: 653,80 Euro

Gute Nachrichten gab's auch: TÜV 2016 mängelfrei bestanden... :D

Bild
Bild Bild

Benutzeravatar
michaelknight
Stammgast
Beiträge: 359
Registriert: 08.06.2013, 00:23
Postleitzahl: 64625
Land: Deutschland

Re: Rückschläge, Fehlkäufe, Reparaturen etc.

Beitrag von michaelknight » 11.06.2016, 10:22

dann schätze ich mal waren davon ca. 400 ökken für die Reifen oder? was für welche genau hast Du genommen? (Hersteller, Grösse etc.)
don't hoby the tobi :top:

Benutzeravatar
GrandmasterA
Replica-Besitzer
Beiträge: 1404
Registriert: 31.10.2007, 21:01
Postleitzahl: 99089
Land: Deutschland
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Re: Rückschläge, Fehlkäufe, Reparaturen etc.

Beitrag von GrandmasterA » 12.06.2016, 19:36

Ja, das meiste waren natürlich die Reifen...

Es handelt sich um GoodYear Cargo UltraGrip Winterreifen. Die sind eigentlich Transporter-Reifen bzw. haben eine höhere Traglast. Das Tempolimit liegt dadurch bei 190 km/h, was aber wohl eher kein Problem darstellen wird ;)

Warum Winterreifen? Weil ich damit notfalls auch mal im Winter fahren kann und sie mich im Sommer nicht stören...
Warum keine Ganzjahresreifen? Weil ich, wenn ich doch mal im Winter fahren muss, lieber richtige Winterreifen habe... Ich hatte den Fall schon, als ich damals von der Spielwarenmesse in Nürnberg bei Schneetreiben nach Hause fahren musste. Da war ich ganz froh, dass ich schon immer Winterreifen drauf hatte (noch vom Vorbesitzer).

Warum GoodYear? Weil K.I.T.T. GoodYear hatte und "Nankang" nicht so recht zum Auto passt ;)
Bild Bild

Antworten