Generalüberholung des Motors

Benutzeravatar
GrandmasterA
Replica-Besitzer
Beiträge: 1396
Registriert: 31.10.2007, 21:01
Postleitzahl: 99089
Land: Deutschland
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Beitragvon GrandmasterA » 20.08.2008, 23:31

Nick Knight hat geschrieben:Ich drücke Dir die Daumen, dass da keine Überraschungen mehr kommen.

Das dürfte es jetzt gewesen sein... der Motor ist schon fast fertig zusammengebaut. Es fehlt nun nur noch die Nockenwelle... Die wird morgen geholt und eingebaut... und am Freitag geht der Motor zurück an meine Werkstatt...

Hier übrigens noch ein paar neue Bilder...


Neue Kurbelwelle im Motorblock:

Bild


Die Zylinder:

Bild

Bild


Neue Ersatzteile für den Motor:

Bild
Bild Bild

MF6265

Beitragvon MF6265 » 22.08.2008, 17:33

sieht ja schon wieder schön aus das gute Teil, vll Leistet er ja am Ende ein paar PS mehr, als als du ihn bekommen hast ( was ne Formulierung :D)

Chris Turbo

Beitragvon Chris Turbo » 22.08.2008, 20:27

Super!
Freut mich zu lesen, dass der Motor jetzt wieder eingebaut werden kann.

MfG Christian

Nick Knight
Stammgast
Beiträge: 286
Registriert: 08.02.2015, 13:06

Beitragvon Nick Knight » 22.08.2008, 22:58

MF6265 hat geschrieben:vll Leistet er ja am Ende ein paar PS mehr, als als du ihn bekommen hast


Die PS werden wohl kaum steigen :) Jedoch wird der Motor wohl wieder an seine vorgegebene PS herankommen :!: Und ich kann mir gut vorstellen, dass sich das durch die absolute Kompression, die jetzt wieder gegeben ist, bemerkbar macht.

Wer weiß, vielleicht postet Andreas bald ein Bild von sich, auf dem er die Frisur von Don King hat :lol:


In diesem Sinne...
... prüfe vorher sicherheitshalber noch Deine Bremsen :)

Benutzeravatar
Johny
Administrator
Beiträge: 343
Registriert: 31.10.2007, 01:01
Postleitzahl: 70794
Land: Deutschland
Wohnort: Filderstadt
Kontaktdaten:

Beitragvon Johny » 23.08.2008, 10:51

So, war ne ganze Woche offline. Komm wieder und sehe das hier ;)
Aber genauso stell ich mir ne Überholung vor, inkl. Lack.
Als Mann vom Fach find ich diese Arbeit schon sehr gut.

Sind alle Kolben neu ?, Originalmaß oder größer da Aufbohren ? wenn ich mir die Zylinderwände anschau sehen die allerdings nicht frisch aus. Geh ich also richtig in der Annahme das der Verschleiß noch in Toleranz für normales Kolbenmaß war.. ??

MF6265

Beitragvon MF6265 » 23.08.2008, 18:50

Nick Knight hat geschrieben:
MF6265 hat geschrieben:vll Leistet er ja am Ende ein paar PS mehr, als als du ihn bekommen hast


Die PS werden wohl kaum steigen :) Jedoch wird der Motor wohl wieder an seine vorgegebene PS herankommen :!:


Das wollte ich damit eig sagen. Andreas hat den Motor ja nicht neu bekommen, und deshalb geht er vll jez besser, als als er ihn bekommen hat ;)

Benutzeravatar
GrandmasterA
Replica-Besitzer
Beiträge: 1396
Registriert: 31.10.2007, 21:01
Postleitzahl: 99089
Land: Deutschland
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Beitragvon GrandmasterA » 23.08.2008, 21:50

Johny hat geschrieben:Sind alle Kolben neu ?, Originalmaß oder größer da Aufbohren ? wenn ich mir die Zylinderwände anschau sehen die allerdings nicht frisch aus. Geh ich also richtig in der Annahme das der Verschleiß noch in Toleranz für normales Kolbenmaß war.. ??

Die Zylindergröße ist am Toleranzaußenbereich und auf dem 5. Zylinder hat er noch 2 kleine "Riefen" drin, die man auf dem Bild aber nicht sieht. Das hab ich aber so gelassen.

Die Wände sind frisch gehohnt. Diese Schleifspuren gehören da so rein (Kreuzschliffhohnspuren). Aber das ist ein Ami mit 8,5 zu 1 Kompression - der läuft auch über dem Toleranzberreich noch.

Die Kolben sind alle neu und Standardmaß inkl. neuer Ringe.

Klar sind die Wände schicker, wenn man ihn neu bohrt aber er sollte nicht perfekt neu sein... er sollte einfach nur wieder laufen... ansonsten wäre es noch teurer geworden.
Bild Bild

Benutzeravatar
GrandmasterA
Replica-Besitzer
Beiträge: 1396
Registriert: 31.10.2007, 21:01
Postleitzahl: 99089
Land: Deutschland
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Beitragvon GrandmasterA » 18.10.2008, 22:51

So... die Zeit vergeht wie im Flug, aber K.I.T.T. will immernoch nicht wieder fahren. Der Motor ist wieder eingebaut und lief auch wieder. Allerdings sprang er einen Tag später nicht wieder an und tut das auch seitdem nicht.

Die Ursache ist unklar. Alles, was "normalerweise" die Ursache sein könnte, ist es nicht... Fehlercode gibt es keinen... Benzin ist da, Zündfunke ist da... usw. usw. - viele Teile wurden getauscht... alles ohne Erfolg.

Kurz vor Saisonende habe ich mich nun entschlossen, den Wagen komplett nach Hamburg zu Ilja zu bringen. Da er nicht fährt, habe ich dafür einen Anhänger ausgeliehen und bin heute 900 km mit 80-90 km/h getuckert. Hoffen wir, dass es etwas bringt. Ich bin mal optimistisch.

Bild

Bild

Bild
Bild Bild

ChrisFTB
Replica-Besitzer
Beiträge: 905
Registriert: 30.10.2007, 18:47
Land: Deutschland

Beitragvon ChrisFTB » 19.10.2008, 01:39

Oh Mann.... sowas kann man langsam schon nicht mehr "Pech" nennen....

Aber manchmal ist einfach der Wurm drin - mein Bird ist heute zB wieder ganz normal angesprungen, als wenn nie was gewesen wär- und als ich ihm dann nach 30sek gesagt habe "Du willst mich wohl verarschen...." wars schlagartig wieder vorbei mit ruhigem Motorlauf.....

Chris Turbo

Beitragvon Chris Turbo » 19.10.2008, 08:04

Was muss ich da lesen!!!! :shock: :shock: :shock: :shock: :shock:

Die Zeit vergeht in der Tat wie im Flug, aber dass dein KITT trotz neuem Motor
immernoch nicht fahren will, ist eine traurige Mitteilung :(

Ich drück dir die Daumen, dass jetzt Ilija jetzt den Fehler findet...

@ChrisFTB
Scheint so, als ob du mit der KI schon weiter bist als du zugibst ;););)

MfG Christian
Zuletzt geändert von Chris Turbo am 19.10.2008, 18:28, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Sethos
Stammgast
Beiträge: 59
Registriert: 09.11.2007, 13:25
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Beitragvon Sethos » 19.10.2008, 11:55

Hattest du versucht ob er Zündung hat, d.h. eine Kerze rausdrehen und anlassen,
damit du den Funken sehen kannst ?

E.
Apple treads Computers like slaves, they make them work!

Benutzeravatar
GrandmasterA
Replica-Besitzer
Beiträge: 1396
Registriert: 31.10.2007, 21:01
Postleitzahl: 99089
Land: Deutschland
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Beitragvon GrandmasterA » 19.10.2008, 11:59

Ich hab gar nichts versucht, aber zwei Profi-Werkstätten (eine davon eine Ami-Werkstatt) haben alles mögliche versucht...

Ich nehme an, dass es sich um irgendeine Kleinigkeit handelt, deren Ursache im Einbau des Motors liegt. Steuerzeiten o.ä. - vielleicht spinnt auch nur das Eprom des Steuergerätes. Wir werden sehen. Ilja wird's schon rausfinden. Und am Ende werden alle sagen "Was, DESWEGEN?!?!?"... aber man muss es halt erstmal finden.
Bild Bild

Benutzeravatar
kittcux
Replica-Besitzer
Beiträge: 320
Registriert: 11.11.2007, 13:28
Postleitzahl: 27472
Land: Deutschland
Wohnort: Cuxhaven

Beitragvon kittcux » 19.10.2008, 12:18

Also nix für ungut, aber Du fährst 900 Km um Dein Wagen wieder zum Laufen bringen zu lassen, HUT AB.

Ich frage mich nur was das für "PROFI" Werkstätten waren in den Du warst?

Ich drücke Dir die Daumen,daß alles gut verlaufen wird und Du uns sehr bald erzählen kannst was mit Deinem KITT los war.

MFG Patrick

Benutzeravatar
GrandmasterA
Replica-Besitzer
Beiträge: 1396
Registriert: 31.10.2007, 21:01
Postleitzahl: 99089
Land: Deutschland
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Beitragvon GrandmasterA » 19.10.2008, 13:05

Wenn man seinen Wagen seit 4,5 Monaten in der Werkstatt hat und er immernoch nicht wieder läuft, dann "scheißt" man am Ende halt doch auf die 900 km (hin und zurück), wenn dadurch der Wagen nun bald wieder läuft (wovon ich ausgehe).

Mich ärgert eher, dass ich den Wagen nicht gleich komplett nach Hamburg gebracht habe. Letztlich war der Transport auch nicht teurer als der Transport des Motors durch die Spedition damals.

Ich halte meine Werkstatt für durchaus kompetent und gebe denen nicht wirklich die Schuld daran, dass er noch nicht wieder geht. Letztlich waren 2 unterschiedliche Werkstätten mit Motorausbau/Motorüberholung/Motoreinbau beschäftigt. Besser wäre es wohl, wenn alles aus einer Hand käme. So weiss man nie genau, wo der "Fehler" liegt. Die Arbeiten wurden alle inzwischen vom Werkstattchef übernommen, der da schon wahnsinnig viel Zeit investiert hat, wovon ich nur einen Bruchteil tatsächlich bezahlen muss. Und der hat's eigentlich schon drauf. Wie gesagt, die ganzen "Standard-Sachen" sind's nunmal nicht. Am Ende wird's irgendetwas total "billiges" sein, das aber halt eine große Wirkung hatte...
Bild Bild

Benutzeravatar
kittcux
Replica-Besitzer
Beiträge: 320
Registriert: 11.11.2007, 13:28
Postleitzahl: 27472
Land: Deutschland
Wohnort: Cuxhaven

Beitragvon kittcux » 19.10.2008, 13:19

Da ich ja Deine Arbeit kenne und schätze, weiß ich auch das Du die richtige Entscheidung getroffen hast. Ärgerlich ist es alle mal und wie schon gesagt drücke ich Dir die Daumen.

Will ja auch mal wieder Bilder sehen :wink:

MFG Patrick


Zurück zu „GrandmasterA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast