Umbauarbeiten

Benutzeravatar
GrandmasterA
Replica-Besitzer
Beiträge: 1398
Registriert: 31.10.2007, 21:01
Postleitzahl: 99089
Land: Deutschland
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Re: Umbauarbeiten

Beitragvon GrandmasterA » 11.06.2010, 23:04

Hi,

die Motoren sind dringeblieben... ich habe nur das gesamte Gehäuse getauscht... Also die Klappen und alles, was sich da drunter befindet. Der Rest ist noch von den größeren Scheinwerfern...

Benutzeravatar
GrandmasterA
Replica-Besitzer
Beiträge: 1398
Registriert: 31.10.2007, 21:01
Postleitzahl: 99089
Land: Deutschland
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Re: Umbauarbeiten

Beitragvon GrandmasterA » 10.04.2011, 01:44

So... viel passiert umbautechnisch zwar nicht mehr, aber heute (bzw. gestern) haben wir den neuen Mediaplayer in den Wagen eingebaut, der für einfaches Videoplayback meinen Car-PC ersetzen soll.

Das 230-V-Netzteil habe ich durch einen Spannungswandler von Voltcraft ausgetauscht, der die 12 Volt Bordspannung in saubere 5,2 Volt wandelt... Dank passendem Stecker musste hier auch nichts weiter gebastelt werden...

Für den Anschluss habe ich mir noch eine 3er-Zigarettenanzünder-Verteilerbox besorgt, die wir dann direkt ans Bordnetz angeschlossen haben. Somit kann ich neben dem Betrieb des Videoplayers auch mal mein Handy laden (auch direkt über eine USB-Buchse) oder ein externes Navi anschließen... Das ganze wurde im Beifahrerfußraum unter dem Dash montiert, so dass es kaum sichtbar ist, aber dennoch für verschiedene Verbraucher gut erreichbar bleibt.











Ich habe nun diverse Monitorvideos (Endlosschleifen) zur Auswahl. Zum einen mein bekanntes rotierendes Rastergitter von K.I.T.T. mit myKITT.de-Logo, Filmfreunde.net-Logo oder auch mal ohne Logo. Zum anderen Videoausschnitte aus "Knight Rider" mit meiner Webadresse...

Fotos und Video:
http://www.myKITT.de/galerie_umbau_20110409.php

Benutzeravatar
GrandmasterA
Replica-Besitzer
Beiträge: 1398
Registriert: 31.10.2007, 21:01
Postleitzahl: 99089
Land: Deutschland
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Re: Umbauarbeiten

Beitragvon GrandmasterA » 25.02.2013, 23:25

Notwendige Kosmetik: Schon bei der Lackierung meines Fahrzeuges im Frühjahr 2007 wurde ich darauf hingewiesen, dass der Rost an der Motorhaube nach voraussichtlich 2-3 Jahren wieder durchkommen könnte.
Man sah es äußerlich zwar kaum, aber es bildeten sich seit geraumer Zeit tatsächlich kleinere Bläschen. Außerdem hatte ich bereits seit 2009 einen Riss im Lack, den man ebenfalls nur sah, wenn man es wusste (oder sehr genau hinsah)...

In dieser Winterpause entschloss ich mich, die Haube durch die Firma aus Erfurt aufbereiten zu lassen, die wieder einmal ganze Arbeit geleistet hat.

Hierfür wurde zunächst fein säuberlich der Rost vollständig entfernt. Das Blech wirkte anschließend regelrecht durchlöchert:




Um erneuten Rost zu verhindern, wurden die betroffen Stellen verzinkt und verschlossen:




Anschließend wurde die Motorhaube komplett geschliffen und neu lackiert:




Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Die Haube sieht aus wie neu - und diesmal hält sie hoffentlich länger ;)




Weitere Fotos unter:
http://www.myKITT.de/galerie_umbau_20130225.php

Benutzeravatar
Teddy
Moderator
Beiträge: 426
Registriert: 31.05.2008, 09:14
Postleitzahl: 7082
Land: Oesterreich
Wohnort: Purbach am Neusiedlersee
Kontaktdaten:

Re: Umbauarbeiten

Beitragvon Teddy » 26.02.2013, 07:45

Das sieht ja fast aus wie Rettung in letzter Minute. :(
Gut das du es "noch" rechtzeitig erledigt hast.
aktuelleste Fortschritte zu meinem Projekt findet ihr auf meiner Homepage! www.teddy-knight.at

Benutzeravatar
Red-Flash
Stammgast
Beiträge: 113
Registriert: 30.11.2011, 16:39
Postleitzahl: 79771
Land: Deutschland

Re: Umbauarbeiten

Beitragvon Red-Flash » 26.02.2013, 08:02

Was für ein Mittel wurde denn in den Hohlraum gespritzt ?

Ich habe z.B. mit "Mike Sanders Korrosionsschutzfett" gute Erfahrungen gemacht.

Benutzeravatar
Kittcar
Stammgast
Beiträge: 229
Registriert: 11.11.2012, 11:15
Postleitzahl: 21339
Land: Deutschland

Re: Umbauarbeiten

Beitragvon Kittcar » 26.02.2013, 08:35

Die kleinen Rostbläschen deuten ja nur an das da was ist. Wenn man der Sache dann auf den Grund geht ist man als Laie meist sehr überrascht.
Die Arbeit, besonders mit Zink sieht sehr akribisch aus. :super: Hohlraumkonservierung an der Motorhaube würde ich persönlich nicht unbedingt empfehlen auch wenn M.S. zu den besten seines Gewerks gehört (Wärmeentwicklung). Bin total froh das meine neue CIH keinen Gammel hat, dafür die Heckklappe an einer Stelle... aber iwas ist ja immer.
@GrandmasterA: Fährst Du eigentlich mit Motorhaubendämmmatte?

~Replica-Besitzer~

Benutzeravatar
GrandmasterA
Replica-Besitzer
Beiträge: 1398
Registriert: 31.10.2007, 21:01
Postleitzahl: 99089
Land: Deutschland
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Re: Umbauarbeiten

Beitragvon GrandmasterA » 26.02.2013, 09:41

Ja, von außen hat man auf der Oberfläche nur ein paar kleine Bläschen unter dem Lack gesehen - und halt den Riss. Unter der Haube auch nur ganz leichten Rost, der darauf hindeutete, dass man da mal was machen sollte. Ich hab's auch recht lange vor mir hergeschoben. Wenn ich Anfang Februar nicht auf der Spielwarenmesse gewesen wäre, so dass ich noch 5-Tages-Kennzeichen hatte, um ihn in die Lackierwerkstatt zu bringen, hätte ich es wahrscheinlich auch noch weiter aufgeschoben.

Dass es nun schon aussah wie ein "Schweizer Käse" hat mich auch ein bissel überrascht. Aber gut, somit wurde das gröbste nun zumindest behoben. Damals bei der ersten Lackierung hätte man das sicherlich schon besser machen können. Die hatten eigentlich empfohlen, eine neue Haube zu besorgen, aber wir alle wissen ja, dass die Hauben selten, teuer und trotzdem auch alle schon >20 Jahre alt sind. Von daher kann ich sie auch fast 3x aufbereiten lassen, das kommt kostentechnisch auf's gleiche wie eine neue Haube + Lackierung. Die Haube selbst hat ja damals auch "nur" 250 Euro gekostet ;)

Hohlraumversiegelung wurde meines Wissens keine reingeschmiert. Muss ich an der Stelle auch nicht haben.

@Kittcar: Die Motorhaubendämmmatte habe ich damals vor der ersten Lackierung rausgeschmissen.

Benutzeravatar
Johny
Administrator
Beiträge: 343
Registriert: 31.10.2007, 01:01
Postleitzahl: 70794
Land: Deutschland
Wohnort: Filderstadt
Kontaktdaten:

Re: Umbauarbeiten

Beitragvon Johny » 26.02.2013, 10:30

website:


Benutzeravatar
bephza
Stammgast
Beiträge: 27
Registriert: 07.01.2013, 12:00
Postleitzahl: 97222
Land: Deutschland

Re: Umbauarbeiten

Beitragvon bephza » 26.02.2013, 12:45

ich rätzel gerade immernoch, das obere bild mit den löchern... wo genau ist das an der motorhaube?

ich checks irgendwie nicht... ich sehe öfters f-bodys die an der motorhaube rosten... was macht ihr?
keiner meine autos rostet an der motorhaube...

lg melle

99' CAMARO RS - 90' FIREBIRD S/A - 80' TURBO FORMULA - 69' Camaro SS

Benutzeravatar
GrandmasterA
Replica-Besitzer
Beiträge: 1398
Registriert: 31.10.2007, 21:01
Postleitzahl: 99089
Land: Deutschland
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Re: Umbauarbeiten

Beitragvon GrandmasterA » 26.02.2013, 12:51

Schau Dir die Galerie auf der Webseite an, Dort sieht man, wo es ist:
http://www.myKITT.de/galerie_umbau_20130225.php

Die Haube hatte schon Rost, als ich sie gekauft habe. Leider wurde das bei der ersten Lackierung nicht so gründlich behandelt wie jetzt, daher hat sich das weiter ausgebildet. Der Wagen steht ansonsten in der Garage und hat keine gravierenden Probleme mit Rost mehr...

Benutzeravatar
Johny
Administrator
Beiträge: 343
Registriert: 31.10.2007, 01:01
Postleitzahl: 70794
Land: Deutschland
Wohnort: Filderstadt
Kontaktdaten:

Re: Umbauarbeiten

Beitragvon Johny » 26.02.2013, 14:02

website:



Zurück zu „GrandmasterA“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast