Turbo Cast Rims + Hubcaps

Benutzeravatar
GrandmasterA
Replica-Besitzer
Beiträge: 1404
Registriert: 31.10.2007, 21:01
Postleitzahl: 99089
Land: Deutschland
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Turbo Cast Rims + Hubcaps

Beitrag von GrandmasterA » 14.12.2007, 19:26

Kurz vor Weihnachten scheint eine schier unendliche Odysee doch noch ein gutes Ende zu nehmen.

Ich hatte am 24.12.2006 bei eBay ein Set mit 4 15" Turbo Cast Rims inkl. Original-Hubcaps ersteigert. 3 Tage später das Geld per PayPal in die USA geschickt und am 03.01.2007 von der Verkäuferin das OK erhalten, dass das Geld angekommen ist und die Felgen samt Hubcaps in den nächsten Tagen an mich verschickt werden sollten.

Damals gab es noch Versand per Schiff, den ich aus Kostengründen auch auswählte. Sowas dauert dann jedoch locker 8-10 Wochen. Aber ich hatte ja noch Zeit bis zum Saisonstart im Mai.

Als nach 12 Wochen noch nichts da war, erkundigte ich mich bei der Verkäuferin per E-Mail, wo denn die Sachen bleiben. Darauf erhielt ich keine Antwort.

Im April hat ein amerikanisches Mitglied von KnightFoundation.net freundlicherweise für mich bei der Verkäuferin angerufen (ein Muttersprachler hat's da ja immer etwas einfacher).
Ergebnis: Die Verkäuferin ist zwischenzeitlich umgezogen und hat meine Felgen vergessen. Hat sich 1000x entschuldigt und versprach, die Felgen noch in der gleichen Woche zu verschicken und mir eine Tracking-Number mitzuteilen.

Passiert ist daraufhin allerdings wieder nichts.

Ich habe mich dann an eBay gewandt, denen das allerdings herzlich egal war, da die 90-Tage-Frist schon verstrichen war. Auch mein Einwand, dass diese Frist bei internationalem Handel (den eBay ja immer als so toll anpreist) und normalen Lieferzeiten von 8-10 Wochen viel zu kurz ist, brachte rein gar nichts. Kundenservice wird ja bei dem Sauladen schon seit langem nicht nur klein, sondern fast gar nicht mehr geschrieben.

Ich habe daraufhin noch mehrmals versucht, selbst per E-Mail und Telefon Kontakt mit der Verkäuferin aufzunehmen, habe sogar einen Brief per Einschreiben an die bei eBay hinterlegte Adresse geschickt... alles ohne Erfolg. Auch das Einschreiben kam nach 1,5 Monaten ungeöffnet zurück... "Empfänger unbekannt verzogen".

Tja... eigentlich hatte ich mich zu diesem Zeitpunkt schon damit abgefunden, dass das Geld futsch ist und ich es wohl unter "Dumm gelaufen" verbuchen sollte. Shit happens...

Vor kurzem bemerkte ich dann, dass die Verkäuferin ab und zu noch Sachen bei eBay anbot. Ich stellte bei eBay ein, dass ich bei neuen Angeboten per E-Mail informiert werde, legte mir einen Zweitaccount zu und ersteigerte mehrere Sachen, die allesamt Gebote hatten - nur, um Kontakt mit der Verkäuferin herzustellen. Nachdem ich ihr auch direkt 2 negative Bewertungen gab, meldete sie sich auch umgehend bei mir.

Ergebnis: Angeblich hat sie die Felgen und Hubcaps versehentlich an die falsche Adresse in Kanada geschickt und Monate gebraucht, um die Sachen zurückzukriegen. Da ihr das alles "peinlich" war, zog sie es vor, mir nicht zu antworten, sondern dachte, dass sie die Sachen schon schnell wiederkriegt und mir dann umgehend zuschicken würde, was sich allerdings über einen langen Zeitraum hinzog.

Wie dem auch sei... Die Hubcaps hatte sie gerade zurückbekommen und schickte sie dann auch umgehend an mich raus. Und auch die Felgen sind inzwischen auf dem Weg zu mir. Vielleicht kommen sie ja noch vor Weihnachten an. Dann wären es genau 12 Monate.


Die Hubcaps sind nun heute bei mir angekommen. Sie sind echt klasse und den meisten GFK-Nachbauten haushoch überlegen. Immerhin besteht die Oberfläche aus Aluminium. Außerdem ist die Rückseite komplett und somit besser zur Befestigung an den Felgen geeignet.

Ich werde sie demnächst nochmal komplett schleifen und neu lackieren lassen, damit sie im Mai genauso glänzen wie der Wagen. Somit wäre er dann auch von außen zu 100% komplett.


Hier noch ein paar Bilder:

Bild

Bild

Bild

Bild


Fazit:

Bei Auslandseinkäufen kann genausoviel schief gehen, wie bei Inlandseinkäufen. Allerdings hat man im Ernstfall evtl. Pech, da man kaum etwas gegen den Verkäufer unternehmen kann.
Dennoch sind die Preisunterschiede so hoch, dass ich wohl auch ein neues Set wieder bei eBay.com gekauft hätte. Man muss ja nicht immer Pech haben.

Auslandseinkäufe bei anerkannten Replikateile-Herstellern sind allerdings weitaus gefahrloser, da diese im Normalfall schon hunderte Kunden in Europa glücklich machen konnten und sich auch kümmern, wenn u.U. doch mal was schief laufen sollte. Von daher: lasst Euch von dieser Geschichte nicht abschrecken. ;)
Bild Bild

Benutzeravatar
Johny
Administrator
Beiträge: 343
Registriert: 31.10.2007, 01:01
Postleitzahl: 70794
Land: Deutschland
Wohnort: Filderstadt
Kontaktdaten:

Beitrag von Johny » 15.12.2007, 00:14

Junge du hast einfach nur dusel, Gratz zu deinen TCR. Ohne die ist ein Firebird einfach nix halbes und nix ganzes.

Dann drück ich dir mal die Daumen das der rest noch vor Weihnachten kommt.
Und falls ja, wie erklärst du dem rest der Familie, warum ihre Geschenke auf dem Fenstersims stehen und unter dem Weihnachtsbaum vier Felgen mit Schleifchen dran :D

Chris Turbo

Beitrag von Chris Turbo » 15.12.2007, 08:52

Ich beglückwünsche dich auch vorerst für den Erhalt der Hubcabs.
Wenn dann die RIMS da sind, ist das Fest perfekt.
Drück dir acuh die Daumen, dass diese noch vor Weihnachten kommen.

An deiner Geschichte sieht man mal wieder, dass nicht immer gleich ein Betrug
dahinter stecken muss.
Auch eine Anhäufung von vielen ungewöhnlichen Ereignissen kann verzögerungen verursachen.
Schön zu sehen, dass es dann letztendlich doch geklappt hat.

MfG Christian

Benutzeravatar
GrandmasterA
Replica-Besitzer
Beiträge: 1404
Registriert: 31.10.2007, 21:01
Postleitzahl: 99089
Land: Deutschland
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Beitrag von GrandmasterA » 04.01.2008, 17:47

Sooo... heute sind nun auch endlich die Felgen bei mir angekommen...
376 Tage nach Auktionsende... wer hätte das noch gedacht?

Der Zustand ist OK... ein bissel säubern werde ich sie aber wohl noch.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


Damit ist der Teilekauf vorerst abgeschlossen... Ich besitze nun alle wichtigen Teile, die ich für mein Replika brauche... der Rest ist Bastelarbeit ;)

Weitere Bilder:
http://www.myKITT.de/galerie_reifen.php
Bild Bild

Chris Turbo

Beitrag von Chris Turbo » 05.01.2008, 08:10

Herzlichen Glückwunsch zum Erhalt deiner Rims!!!

Die sehen auf den Fotos sehr gut aus und ich sehe keine wirklichen gröberen Beschädigungen.

Viel Spaß beim Putzen und dann beim Wechseln der Felgen.

KITT ist danach wieder ein Stück perfekter.

MfG Christian

Benutzeravatar
Sethos
Stammgast
Beiträge: 59
Registriert: 09.11.2007, 13:25
Land: Deutschland

Beitrag von Sethos » 05.01.2008, 09:50

Die Felgen sehen doch ziemlich gut aus ! Säuber und fertig !

E.
Apple treads Computers like slaves, they make them work!

Benutzeravatar
GrandmasterA
Replica-Besitzer
Beiträge: 1404
Registriert: 31.10.2007, 21:01
Postleitzahl: 99089
Land: Deutschland
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Beitrag von GrandmasterA » 05.01.2008, 12:05

Naja, ich muss gestehen, der Blitz "verschönert" die Bilder schon ein bissel... Gerade die vorderen Felgen sind durch Bremsstaub schon einiges verschmutzter als die hinteren... Auf den Fotos sieht man jedoch keinen Unterschied...

Eine der Felgen hat auch ein bissel "Curb"... aber nichts schwerwiegendes.

Leider muss ich noch bis Mai warten, bis ich die Felgen wechseln lassen kann. Vorher kann ich nicht in eine Werkstatt fahren. Ich lasse die Reifen von meinen bisherigen Felgen auf diese Felgen wechseln...

Die Radkappen werde ich übernächste Woche zur Lackierung geben... Eine von ihnen hat auch ein paar kleine Beulen (ist ja Aluminium)... Da muss wahrscheinlich auch noch ein bissel gespachtelt werden.
Bild Bild

Benutzeravatar
GrandmasterA
Replica-Besitzer
Beiträge: 1404
Registriert: 31.10.2007, 21:01
Postleitzahl: 99089
Land: Deutschland
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Beitrag von GrandmasterA » 29.01.2008, 20:00

Heute haben wir den Reifenwechsel durchgeführt. Dafür haben wir die Reifen von meinen alten Felgen auf die Turbo Cast Rims wechseln lassen und anschließend montiert:
Erst 2 Stück abmontiert, in die Werkstatt gefahren, wechseln lassen, zurück zum Auto, Reifen montiert, andere 2 Reifen abmontiert, wieder in die Werkstatt, wechseln lassen und wieder zurück zum Wagen und auch diese noch montiert ;)

Die Radkappen sind allerdings noch in der Lackiererei, daher werden sie erst später angebracht. Ich persönlich finde allerdings, dass sich die Optik des Wagens allein durch die Felgen schon WESENTLICH verbessert hat. Bin sehr froh, mich letztlich doch dazu entschlossen zu haben, die originalen 15" Turbo Cast Rims zu kaufen... Ursprünglich hatte ich ja auch an Basteleien á la Stahlfelgen mit ähnlichen Radkappen oder Turbo Finned Rims gedacht...

Hier noch ein paar Bilder:

Bild

Bild

Bild

Bild


Weitere Bilder:
http://www.myKITT.de/galerie_umbau_20080129.php
Bild Bild

Chris Turbo

Beitrag von Chris Turbo » 29.01.2008, 23:23

Spitze!!!

Und wieder ist ein wichtiger Schritt zum fertigen KITT gemacht worden...

Freu mich auch schon auf Bilder mit den Hubcabs.

MfG Christian

Benutzeravatar
GrandmasterA
Replica-Besitzer
Beiträge: 1404
Registriert: 31.10.2007, 21:01
Postleitzahl: 99089
Land: Deutschland
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Beitrag von GrandmasterA » 26.02.2008, 16:50

Heute habe ich meine Radkappen aus der Lackiererei zurückbekommen. Sie wurden so wie der Wagen in RAL 9005 tiefschwarz lackiert und glänzen nun passend zum Wagen. Ich habe außerdem noch 2 Replika-Radkappen aus GFK mitlackieren lassen, die ich noch übrig hatte (die anderen 2 waren nicht mehr zu gebrauchen). Diese sollen aber nur als Ersatz dienen, falls eine der Original-Hubcaps mal beschädigt werden sollte, was ich nicht hoffe.

Außerdem habe ich mir einen zweiten Tankdeckel lackieren lassen, da mein bisheriger nicht ganz glatt war.

Bild

Bild

Bild


Die kleinen Punkte sind Regentropfen ;)
Bild Bild

Fridolin

Beitrag von Fridolin » 26.02.2008, 18:33

Sieht sehr gut aus, saubere Arbeit! Habe die ersten 4 von meinen gestern auch zum Lackierer gebracht! Will möglichst noch im April den Firebird damit ausstatten. Die anderen 4 für KITT lasse ich dann lackieren wenn die Karosserie lackiert wird!

Benutzeravatar
K.I.T.T..
Stammgast
Beiträge: 132
Registriert: 09.11.2007, 22:00
Postleitzahl: 66352
Land: Deutschland
Wohnort: Großrosseln(Saarland)
Kontaktdaten:

Beitrag von K.I.T.T.. » 26.02.2008, 19:46

saubere arbeit :wink:
dein lackierer versteht was von seinem werk 8)

frage am rande: hatte KITT denn das pontiac emblem auf den caps? hab da noch nie drauf geachtet :?:
Gruß Kevin

<<<Senf gefällig? Kein Problem
den geb ich immer dazu, kostet nix extra!>>>

Benutzeravatar
GrandmasterA
Replica-Besitzer
Beiträge: 1404
Registriert: 31.10.2007, 21:01
Postleitzahl: 99089
Land: Deutschland
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Beitrag von GrandmasterA » 26.02.2008, 19:51

KITT hatte das so wie's bei mir jetzt ist... Kein Logo... aber die Vertiefung dafür war noch sichtbar...
Bild Bild

Chris Turbo

Beitrag von Chris Turbo » 26.02.2008, 20:40

Herzlichen Glückwunsch zu den fertig lackierten Hubcabs!

Die sehen alle EINWANDFREI aus :shock: :shock: :shock:

Am Tankdeckel erkennt man auch deine genaue Art wieder.
Solange es nicht perfekt ist, passt es dir nicht... und das find ich SEHR GUT!!

MfG Christian

Benutzeravatar
GrandmasterA
Replica-Besitzer
Beiträge: 1404
Registriert: 31.10.2007, 21:01
Postleitzahl: 99089
Land: Deutschland
Wohnort: Erfurt
Kontaktdaten:

Beitrag von GrandmasterA » 26.02.2008, 20:59

Chris Turbo hat geschrieben:Die sehen alle EINWANDFREI aus :shock: :shock: :shock:
Das täuscht ein bissel... sie haben z.T. doch noch kleine "Dellen" bzw. Unebenheiten... Bei Schwarz sieht mal halt leider alles... Aber da sie wohl später eh quasi unter "Dauerbeschuss" stehen, lass ich's erstmal so...

Bei 32 Euro Lackierkosten wollte ich auch mal nicht zuuuu pingelig sein ;)
Bild Bild

Antworten