Gehobene Digitalfotografie

Hier darfst Du über Gott und die Welt diskutieren!
Antworten
ChrisFTB
Replica-Besitzer
Beiträge: 903
Registriert: 30.10.2007, 18:47
Land: Deutschland

Gehobene Digitalfotografie

Beitrag von ChrisFTB » 14.03.2013, 13:01

Hallo!
Ich spiele mit dem Gedanken, mir eine neue Digitalkamera zu holen.
Bisher habe ich die Panasonic Lumix Fz38, mit der ich auch SEHR zufrieden war, doch mit der Zeit sind natürlich die Ansprüche gestiegen und ich möchte in die SLR-Welt einsteigen.
Da ich weiß, dass wir hier einige ambitionierte Fotografen haben, würde ich Euch gerne meine Ansprüche schildern und das von mir favorisierte Modell zeigen. Vielleicht könnt Ihr mir ja ein kleines Feedback geben, was man UUUNBEDINGT benötigt, welches Zubehör gut ist, usw.....
- und natürlich: was Ihr von der Kamera haltet.

Also:
Ich möchte eine Kamera, die mir viel Freiraum zum Experimentieren lässt. Der A-Mode ist zwar voll super ey, aber ich möchte RICHTIG fotografieren - mit Blenden und Verschlusszeiten spielen, Langzeitbelichtungen, usw....
ABER: Ihr kennt ja auch meine Liebe zum Videoschnitt. Deshalb soll die Kamera auch in dieser Kategorie ordentlich punkten können.

Nachdem ich gestern vier Stunden mit Testberichten, Produktbeschreibungen usw. verbracht habe, hat sich für mich ein Modell herauskristallisiert, das meine Wünsche am besten bedient:

Sony SLT-A65VK
Bild

Gründe für die Sony waren für mich:
- FullHD mit 50 Vollbildern
- schneller Autofocus (auch beim Filmen)
- sehr schnelle Serienbilder

So Sachen wie Interne Bildeffekte interessieren mich eigentlich gar nicht - dafür habe ich Photoshop :)
Der Testbericht bei Chip.de (bzw. der Eindruck des Redakteurs) entsprach quasi genau dem, was mir wichtig ist und was mir gefällt....


Als Zubehör fasse ich folgende Geräte ins Auge, bin aber derzeit noch zu unerfahren, um mich darauf festzulegen:

- Teleobjektiv: Tamron SP70-300 F/4-5.6
- Blitzgerät: Metz MB 44 AF-1

Dann natürlich noch Stativ, Filter und anderer Kleinkram - aber darüber mache ich mir Gedanken, wenn es soweit ist :)

Ich will es jetzt auch nicht überstürzen - vor Sommer wird das erstmal eh nix....


...und JA ich weiß, dass man schon für weniger Geld schöne Bilder machen kann, aber ich möchte mich mit dem Thema halt ernsthaft befassen und mag es einfach, wenn ich direkt das Richtige kaufe :)

Danke für Eure Hilfe!

K.I.F.T.
Einsteiger
Beiträge: 4
Registriert: 10.11.2007, 15:35
Land: Deutschland
Wohnort: Lamspringe
Kontaktdaten:

Re: Gehobene Digitalfotografie

Beitrag von K.I.F.T. » 14.03.2013, 16:10

Gute Wahl, würde ich sagen ;).

Für welche Marke bzw. welches System man sich letztendlich endscheidet, ist natürlich Geschmackssache und hat vielleicht auch ein wenig was mit der persönlichen Philosophie zu tun. Ich hab mich beispielsweise für die Nikon D3200 entschieden, als ich mich vor ein paar Monaten entschied, mir eine DSLR zuzulegen und ich mich mit dem Thema beschäftigte.

Mit deiner Auswahl machst du also grundsätzlich nichts falsch, allerdings würde ich mir das mit dem 70-300mm Tamron noch einmal überlegen, da man in Fotografie-Foren doch immer wieder liest, dass der lange Brennweitenbereich durch Qualitätsverlust erkauft wird und ein 70-200mm Objektiv empfehlenswerter sei. Dazu kann ich selber allerdings nichts sagen, da ich (noch) kein Teleobjektiv besitze.

Ich hoffe, das hilft ein wenig.

Grüße
Dennis

OnkelFlo
Einsteiger
Beiträge: 11
Registriert: 27.09.2008, 10:53

Re: Gehobene Digitalfotografie

Beitrag von OnkelFlo » 14.03.2013, 22:37

Wenn ich dir ein Tipp geben darf, lass es mit Sony ;-)

Ich denke man fährt mit Nikon oder Canon langfristig besser. Warum? Es gibt mehr Zubehör, und das wird mit der Zeit kommen ;) U.a. ist der Support in einigen Programmen auch deutlich besser (z.b. mit Lightroom). Also ich kenne viele Fotografen, und nur einer hat eine Sony - alle anderen haben Nikon oder Canon (Canons sind auch am meisten in meinen Bekanntenkreis verbreitet).

Ein weiterer Vorteil ist, man kann Orginale Objektive gebraucht günstiger kaufen - und die funktionieren 1a!

Darf man fragen, was du am meisten Fotografieren willst?? Dann würde ich evtl dir auch noch Tipps zum Blitz usw. geben ;)

Gruß
Florian

ChrisFTB
Replica-Besitzer
Beiträge: 903
Registriert: 30.10.2007, 18:47
Land: Deutschland

Re: Gehobene Digitalfotografie

Beitrag von ChrisFTB » 15.03.2013, 00:28

Onkel Flo hat geschrieben:Darf man fragen, was du am meisten Fotografieren willst??
Wenn ich mir meine bisherigen Bilder so ansehe, dann sind das überwiegend Landschaftsaufnahmen, Tierfotos, Detail/Makro - und so Bilder von so merkwürdigen Treffen mit vielen komischen schwarzen Autos.... und die haben alle ne rote Lampe vorne in der Motorhaube :D


bzgl. des fehlenden Zubehörs habe ich mich noch nicht so ausführlich beschäftigt.... mir ist zumindest nichts aufgefallen, was fehlen würde..... aaaaaber ich gucke ja noch :)


Onkel Flo hat geschrieben:und nur einer hat eine Sony
Jaaaaa, aber was, wenn dieser eine genau die selben Ansprüche oder "Neigungen" hat wie ich?! - und er dafür genau die richtige Kamera gewählt hat und er damit perfekte Ergebnisse liefert? :D

Benutzeravatar
Johny
Administrator
Beiträge: 343
Registriert: 31.10.2007, 01:01
Postleitzahl: 70794
Land: Deutschland
Wohnort: Filderstadt
Kontaktdaten:

Re: Gehobene Digitalfotografie

Beitrag von Johny » 15.03.2013, 10:33

Die Sony ist keine schlechte Cam. Hier muss ich Chris zustimmen.

Prinzipiell reden wir über Einsteiger DSLR´s, und hier reden wir von EOS 1100D, Nikon 3200er etc. In dieser Klasse gibt es weitaus bessere Kameras als eine EOS. Hier merke man sich, man zahlt bei Canon auch den Namen. Mal die Testberichte anschauen wie EOS bei den Einstiegsklassen abschneidet. :mahnung: Bildsensor, schnelligkeit usw.
Gehen wir in die höheren Klassen wie Eos Mark X dann sieht es wieder anders aus. Soviel Geld wird Chris jedoch vermutlich nicht für eine Kamera ausgeben, auch in Zukunft nicht!!!

Ich gebe OnkelFlo Recht, Zubehör wie Objektive gibt es bei Canon zu genüge, auch hier schaue ich persönlich zuerst in der Bucht.
Aber jegliche Brennweiten bekomme ich ebenfalls von Drittanbietern für weniger Geld und gleicher Qualität (Tamron, Sigma in der oberen Klasse...).
Ich weiss wovon ich rede, ich bin "Pentaxianer" und hier ist die Auswahl auf den ersten Blick nicht so gross, nimmt man sich ein wenig Zeit, dann krieg auch ich meistens ein echt guten Schnapp bei gebrauchten Objektiven.
Die Sony hat sich mittlerweile durch alle Klassen etabliert und man(n) oder auch Chris ;), bekommt für eine Sony nicht weniger Zubehör als für die Canon.

Gerade bei Video ist die Sony echt gut, aber hier ist jeder individuell in sein Anwendungsgebieten. Meine Cam ist hier z.B. nicht die beste. Kann ich aber mit Leben, da meiner Meinung nach, eine DSLR für Fotos gebraucht wird, zum Filmen nehm ich was anderes. Aber das ist meine Meinung, daher kann ich auf sollche Funktionen in einer DSLR gerne verzichten.

Finde aus diesem Grund die Sony für Dich gar nicht schlecht.

Beim Blitz ist der Mecablitz immer eine Super Wahl, und jegliches anderes Zubehör wie Stative bist du hier ungebunden, Manfrotto, Dörr etc. ist immer gut und als erste Wahl zu begutachten.

Beim Tele, würde ich dir ebenfalls zu einem 55-200 raten. das 300er ist echt ne Röhre wo wenig licht durchkommt. und eines richtig gutes 300er Tele ist für den normalen Geldbeutel echt ne Ansage ;). Für die Aufnahmen die du machen möchtest ideal. Für Landschaften nimmst Lieber ne kleine Festbrennweite, da kommst billiger weg. :klugscheiss:

Benutzeravatar
Teddy
Moderator
Beiträge: 426
Registriert: 31.05.2008, 09:14
Postleitzahl: 7082
Land: Oesterreich
Wohnort: Purbach am Neusiedlersee
Kontaktdaten:

Re: Gehobene Digitalfotografie

Beitrag von Teddy » 15.03.2013, 10:47

Also ich fotografiere seit der ersten Sony Spiegelreflex (Alpha 100) mit dieser Marke. Qualitativ 1A. Ist ja im Prinzip die Weiterführung der Minolta! Daher auch einiges, was von damals vom Zubehör weiterverwendet werden kann.

Im Prinzip hat jede Marke ihre Stärken.
Nikon ist die perfekte Studiokamera, Canon der perfekte Bewegtbild/Sport Partner.
Sony ist einer, der auf realistische Farben und einen eingebauten Verwackelungsschutz setzt. (im Body)

Da Sony aus der Videosparte kommt, ist das für Chris sicher ein perfekter Partner.
Schwäche von Sony ist teilweise eine stärkere Körnung bei hohen ISO Einstellungen. (im Vergleich zu Nikon, Canon)

Vom Zubehör würde ich mir keine Sorgen machen,.... (Tamron, Zeiss,...)
Es ist zwar sicher nicht so umfangreich wie bei anderen, aber für die "Standardanforderungen" bei weitem ausreichend.

Teddy
aktuelleste Fortschritte zu meinem Projekt findet ihr auf meiner Homepage! www.teddy-knight.at

Benutzeravatar
Bibi
Stammgast
Beiträge: 282
Registriert: 31.10.2007, 01:05
Postleitzahl: 53909
Land: Deutschland
Wohnort: zu Hause

Re: Gehobene Digitalfotografie

Beitrag von Bibi » 15.03.2013, 16:43

Aus gegebenem Anlass weil es gerade so schön passt.. :-D
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

OnkelFlo
Einsteiger
Beiträge: 11
Registriert: 27.09.2008, 10:53

Re: Gehobene Digitalfotografie

Beitrag von OnkelFlo » 15.03.2013, 21:20

Am besten ist einfach sonst mal zu MediaMarkt oder in ein Foto Geschäft gehen, und einfach die Kameras ausprobieren. Und zur Überraschung, sind die Preise im Foto Geschäft echt "normal" und man kann sich dafür schön Beraten lassen. Wenn ich mir unschlüssig bin, gehe ich wirklich dahin und kaufe es dann auch da. Das ist mir die Beratung einfach Wert!

Benutzeravatar
bephza
Stammgast
Beiträge: 27
Registriert: 07.01.2013, 12:00
Postleitzahl: 97222
Land: Deutschland

Re: Gehobene Digitalfotografie

Beitrag von bephza » 19.03.2013, 15:55

mh....
also ich würde es mit der sony lassen... sie ist qualtitaiv minderwertig, die objektive haben zu wenige messfelder.
um gerade bessere landschaftsfotografien zu machen, würde ich dir eine kamera empfehlen, mit mehr messfeldern (mehr als 9)
zur makrofotografie? erwartest du mit diesem objektiv in dem bereich zu punkten (sorry so hart es klingt) da würdest du enttäuscht werden...
da könnte aber wiederum ein objektivaufsatz helfen. der ein fisheye oder ähnliches imitiert.
auch würde ich von den aufgezählten marken (der objektive) abraten, weil die von der verarbeitung so grüze sind... mir ist damals ein tamron im nebel abgesoffen.... ganz toll.... unreperabel (die reperatur hätte mehr gekostet als das objektiv)
für deine sache, wäre noch einen höherwertiger polfilter zu empfehlen, wie von hama...
um schöne fotos zu bekommen, wären zwei objetive ratsam. eins als tele und eins mit kurzer brennweite (wie standart 18-55 mit bildstabilisator)

es kann aber auch sein das ich einfach zu hohe ansprüche habe, da es mein job ist fotos zu bearbeiten und diese zu machen.
es ist eine wissenschaft für sich, die richtige kamera und die richtige ausrüstung für das persönliche bedürfnis zu finden.
wie schon beschrieben, geh doch mal in dem mediamarkt und probier vom handling mal die kameras aus... denn es nutzt nichts, wenn du dir eine kamera kaufst die so eine bescheide menüführung hat, dass du die wand hoch gehst.
zum filmen... sage ich ich immer so gerne ein DSLR ist keine filmkamera! die kann gut fotos machen, aber hat nicht das sprektrum und den bildstabi wie eine richtige videokamera...
ich kenne einige gute videokameras, die auch sehr gute fotos schießen... schonmal anders herum gedacht?

zu mir ich habe selbst
canon EOS 500D mit canon 18x55 (mit bildstabi) und canon 55x250 (mit bildstabi)
canon EOS 600D mit canon 18x55 (mit bildstabi) und canon 55x250 (mit bildstabi) und canon 8-15 (mit bildstabi)
Zwei Polfilter von Hama, Rest UV-Filter (aber diese dienen nur zum schutz)
Stativ usw...
zum filmen nehm ich eine GoPro echt klasse teil.

jaaa ich habe alles doppelt, falls etwas mal verreckt bei einem shooting... kann man ja schlecht sagen äh sorry kamera will nichtmehr :D

lg melle

ps.: ich hoff ich hab jetzt nicht nochmehr verwirrt :D
Bild
Bephza s HOMEPAGE 99' CAMARO RS - 90' FIREBIRD S/A - 80' TURBO FORMULA - 69' Camaro SS

BDK-Dynamics
Einsteiger
Beiträge: 5
Registriert: 21.05.2012, 20:53
Postleitzahl: 86633
Land: Deutschland

Re: Gehobene Digitalfotografie

Beitrag von BDK-Dynamics » 20.03.2013, 00:13

Also ich selber habe die Sony Alpha 57 und davor die Sony Alpa 380.
Ich kann nur positiv von den beiden Cams reden, egal obs vom handling her ist, oder von der gesamten Menüführung!

Mir ist nur die 380er zu "klein" geworden.....

Objektive habe ich das Original gleich in der Packung gelassen, und habe lieber mein
Tamron 17-50 2.8 und
Sigma 70-200 2.8 im Einsatz

Polfilter ist ein richtig coole Sache, den möchte ich nicht mehr missen :-)
Sonst sind immer UV Filter drauf bei mir, aber auch nur als Schutz gegen Kratzer usw, weil so ein Filter wenn der verkratz ist, doch billiger kommt als ein neues Objektiv bzw die Rep.....

ChrisFTB
Replica-Besitzer
Beiträge: 903
Registriert: 30.10.2007, 18:47
Land: Deutschland

Re: Gehobene Digitalfotografie

Beitrag von ChrisFTB » 06.01.2014, 00:38

Soooo liebe Leute!
Das neue Jahr ist rum - und ich wollte jetzt einfach mal ein Feedback geben, was es denn nu geworden ist.

Zu allererst habe ich mir Melles Denkansatz zu Herzen genommen und mir im Frühling eine GoPro Hero 3 Black Edition zugelegt.
Das Ding ist einfach nur der Hammer und hat ein so unglaublich tolles Bild.... die GoPro hat inzwischen auch schon gute Dienste geleistet und gehört zum festen "Muss-mit"-Equipment dazu! :)

Bei der Kamera habe ich dann doch -wie angedroht- die Sony Alpha 65 genommen.
Es ist wirklich eine tolle Kamera, aber inzwischen ärgere ich mich ein klein wenig über die fehlende Möglichkeit, Farbprofile festzulegen - und Magic Lantern wäre für mich als Videomensch natürlich auch ne tolle Sache gewesen.... aber das ist wirklich nur Jammern auf hohem Niveau! Die Alpha 65 gefällt mir nach wie vor und bietet mir unglaublich viele Möglichkeiten!

An Objektiven nenne ich nun mein Eigen:
- das Standard 18-55mm Kit-Objektiv
- ein Tamron AF 55-200 4-5,6 Tele-Objektiv
- ein Walimex Fisheye (Christkind war großzügig :D )

Auf mein Stativ bin ich besonders stolz, da ich als Technikbegeisterter auf Spielereien stehe:
- Vanguard Alta Pro 263 AT mit GH-300T Pistolengriff-Kugelkopf

Bild


Diese Woche kamen dann noch Schwebestativ, Blitzgerät Yongnuo YN-560 Mark III und inzwischen dringend nötiger Fotorucksack dazu....

- und bis zum Amerika-Urlaub im Mai sollen sich dann noch ein Festbrennweite-Objektiv, Timer-Auslöser, externes Mikrofon und diverse Zusatzakkus auf den Weg zu mir machen....
und IRGENDWANN dann noch ein DSLR-Rig mit Follow Focus - aber dann sollte Klein-Christian echt glücklich sein :)


Ich renne auch inzwischen eifrig und fleißig durch die Gegend und knipse was das Zeug hält.... denn nur so lernt man...
Ein wirklich tolles Hobby, wenn auch leider erstmal etwas geld-intensiv.... aber hey, diese teure-Hobby-Problematik ist in diesem Forum ja nicht neu :)

Ich freue mich jedenfalls sehr darauf, mein nächstes Reisevideo noch eine Spur geiler zu machen wie das erste!



Vielen Dank für Eure Tipps und tollen Beiträge!

ChrisFTB
Replica-Besitzer
Beiträge: 903
Registriert: 30.10.2007, 18:47
Land: Deutschland

Re: Gehobene Digitalfotografie

Beitrag von ChrisFTB » 14.09.2014, 15:26

Hallo,
seit Monaten übe ich fleißig, richtig zu fotografieren. Dabei greife ich sehr gern auf die Hilfe von Youtubes größtem deutschen Fotokanal von Benjamin Jaworskyj zurück, da Ben die Inhalte sehr gut vermitteln kann.

Im Vorfeld zu einem Auftrag in Berlin nutzte ich die Gelegenheit, um Ben zu kontaktieren, ob er Interesse an einem Shooting mit KITT hat.
Hatte er - und nicht nur das: herausgekommen ist ein neues Tutorialvideo auf seinem Kanal, das heute veröffentlicht wurde.

Ich hoffe, es gefällt Euch :)

https://www.youtube.com/watch?v=_4pQtgMB9w8

Benutzeravatar
michaelknight
Stammgast
Beiträge: 359
Registriert: 08.06.2013, 00:23
Postleitzahl: 64625
Land: Deutschland

Re: Gehobene Digitalfotografie

Beitrag von michaelknight » 14.09.2014, 17:03

NICE!!! :super:
don't hoby the tobi :top:

Benutzeravatar
Teddy
Moderator
Beiträge: 426
Registriert: 31.05.2008, 09:14
Postleitzahl: 7082
Land: Oesterreich
Wohnort: Purbach am Neusiedlersee
Kontaktdaten:

Re: Gehobene Digitalfotografie

Beitrag von Teddy » 15.09.2014, 13:31

Sehr gut gemacht. Und KITT sieht auch sehr gut aus. :top:
Speziell die Demo mit dem POL Filter ist gelungen!
aktuelleste Fortschritte zu meinem Projekt findet ihr auf meiner Homepage! www.teddy-knight.at

Benutzeravatar
Severon
Stammgast
Beiträge: 23
Registriert: 16.09.2014, 16:43
Postleitzahl: 36041
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Gehobene Digitalfotografie

Beitrag von Severon » 16.09.2014, 17:06

Sind tolle Bilder und ein großartiges Tutorial geworden :top:
Find ich sehr geil :wink:
Gruß Dome
Beschleunigung ist es erst, wenn die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zu den Ohren ablaufen.

Antworten